Zielorientierte Verständigungsprozesse

„Wer auf andere nicht mehr angewiesen zu sein glaubt, wird unerträglich.“
Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues (1715 - 47), frz. Schriftsteller

Moderation ist die gelenkte, zielorientierte Gesprächsführung von Gruppen. Mit Hilfe der ausgebildeten com motus-Moderatoren erreichen Sie im Verständigungsprozess zügig verbindliche Ergebnisse, die gemeinsam getragen werden können. Dabei wird effektiv im Sinne von Zeitersparnis und unter Einbeziehung aller Teilnehmer in den Gruppenprozess gearbeitet – jedoch ohne vorschnellen Scheinkonsens.

Moderation ist nicht:

  • zu verwechseln mit Moderationen aus Rundfunk und Fernsehen
  • der bloße Austausch von Meinungen
  • eine langwierige Debatte ohne klares Ergebnis

Moderation richtet sich an:

Gruppen von ca. 10 bis 40 Personen, die unterstützt durch eine konsequente Gesprächsdramaturgie gemeinsam Ziele im beruflichen Kontext entwickeln wollen. Dabei wird ein schneller Scheinkonsens mit konsequentem Hinterfragen durch die Moderatoren vermieden, die eine respektvolle Betrachtung aus unterschiedlichen Perspektiven betreiben.

Moderation arbeitet mit:

  • klaren Zielen
  • vereinbarten Gesprächsregeln
  • Visualisierung
  • Struktur
  • Interaktion
  • Dramaturgietechniken
  • Respekt und wertschätzender Kommunikation
  • Empathie und Humor

Ein abschließendes Fotodokument, das allen Teilnehmern zugeht, dient dabei als Protokoll, aus dem der Diskussionsverlauf in allen Phasen nachvollziehbar wird.

com motus steht Ihnen sowohl für die Durchführung von Moderationen als auch für die Ausbildung von Moderatoren zur Verfügung.

+49 521.9596964